HCM

Hypertropher Cardiomyopathie (HCM)

Einfach und verständlich erklärt:

HCM ist eine genetische sowie auch erworbene Erkrankung des Herzmuskels. Der Herzmuskel verdickt sich, wird größer und benötigt dadurch mehr Kraft. Das Herz hat dann weniger Volumen und kann nur noch geringe Mengen an Blut/Sauerstoff transportieren.

Ein Tier mit HCM erscheint nach außen gesund. Es wird jedoch wahrscheinlich zu einem nicht vorhersehbaren Zeitpunkt einfach den plötzlichen Herztod sterben. HCM kann mit gutem Erfolg medikamentös eingestellt, jedoch in der Regel nicht behoben werden. Regelmäßige Herzuntersuchungen per Ultraschall zur sicheren Abklärung sind hier das Optimum. Allerdings kann man mit dem Ultraschall nur eine beginnende oder vorhandene Erkrankung feststellen! Mit einem Gentest kann man prüfen, ob die Katze das HCM Gen trägt und es auch weitervererben kann. Aber auch ein Gentest gibt keine 100 % Sicherheit. Ein Züchter kann also nie eine HCM freie Zucht garantieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.